Schwedenroadtrip im Campervan

Heute fast einen Monat nach meiner Rückkehr träume ich noch oft vom Camperleben in Schweden. Allein für den morgendlichen Gang zur Toilette musste ich an die frische Luft, häufig standen wir dabei direkt irgendwo am Wasser. Manchmal mitten in der Natur. Ich vermisse die saubere Luft, die Stille und auch die Einfachheit des Lebens im Campervan, wo alles seinen festen Platz hat.

Und dabei hatte ich weder das Leben im Campervan noch Schweden auf meinem Radar und erst recht nicht auf meiner Bucket-Liste. Zugegeben die Landschaften in den kitschigen Inga Lindström Filmen hatten mir in den letzten Jahren hin und wieder eine kleine Schwedensehnsucht ins Herz gepflanzt. Aber pssst das bleibt unter uns!

Diesen Juli standen die Sterne günstig. Die Reisebloggerkonferenz TBEX fand in Stockholm statt und so verabredete ich mich mit meiner Freundin Mandy in ihrem neuen Campervan auf einen Schweden Roadtrip. Ganz gemütlich sollte es in acht Tagen von Malmö über Göteborg nach Stockholm gehen. Es folgten eine bunt gewürfelte Woche in Stockholm. Gefüllt mit Erkundungen, Konferenz, Kultur und vielen Festen, bevor es mich mit dem Flieger noch ein paar Tage nach Lappland in die Region Västerbotten zog.

Mit dem Campervan durch Schweden 

Eine wirklich Vorstellung von Schweden hatte ich nicht. Ideale Vorraussetzungen ein Land komplett neu und ohne Erwartungshaltung für sich zu entdecken. Es sollte nicht nur mein erstes Mal Schweden werden, sondern auch meine allererste Reise mit einem Campervan sein. Überhaupt hatte ich bisher nichts mit Camping und Campingplätzen am Hut. Ich hielt mich nie für den Camper Typ und es hat sich auch nie ergeben. Aber soviel kann ich vorab schon verraten, die zwei Wochen mit Mandy in ihrem Camper haben mich überzeugt! Das langsame Reisen, viel in der Natur sein zu können und die Flexibilität haben mir mehr Lust gemacht, ein  solches Abenteuer zu wiederholen.

Schweden Roadtrip: Die Stationen

  • Malmö – Helsingborg – Göteborg
  • Vättersee: Röttle-Gränna
  • Göta Kanal: Motala-Borensberg
  • Stockholm & Archipelago Landsort
  • Lapppland: Umeå – Tjar – Granö Beckasin
Schweden Roadtrip - die Route

Route von Copenhagen nach Stockholm

Schweden Roadtrip in 21 Bilder

Was waren meine Schweden Highlights und was war vielleicht nicht so doll? Wo habe ich in drei Wochen Schweden wie übernachtet? Der Schweden Roadtrip im Überblick. Fotos dürfen da natürlich auch nicht fehlen, dementsprechend habe ein repräsentatives Fotos pro Tag ausgewählt.

Tag #1 Herzlicher Empfang in Malmö 

Mandy empfängt mich mit einem breiten Lächeln aus ihrem Campervan am Bahnhof von Malmö. Innerhalb von ca. 1 Stunde kommt man mit dem Zug vom dänischen Kopenhagen ins schwedische Malmö. Die Dänen und auch die Schweden haben mobile Passkontrollen wieder eingeführt, weswegen sich die Zugfahrt etwas verzögert. Unbedingt Personalausweis oder Passport mitführen!

Malmö Highlights: ein Bummel durch die Stadt, der gedrehte Turm: Turning Torso, das Malmöhus und der Blick entlang der Örseundbrücke hinüber nach Copenhagen. Mehr zur südlichen Region Schwedens bevor ich an Board kam, darüber schreibt Mandy in hier.

Übernachtung: Campingplatz am Yachthafen

Schweden Roadtrip -Malmö

Tag #2 Von Malmö nach Helsingborg 

Für die drittgrößte Stadt Schwedens ist Malmö überschaubar und ruhig. Eine Mischung aus Alt und Neu mit historischen Bauwerken, aber auch moderner Architektur die sich gerade am Fluss harmonisch ins Stadtbild einfügt. Etwas planlos wandern wir umher .Vorbei an Kirchen, dem schöne Marktplatz und finden am Ende auch den weitläufig angelegten Park, der die Burganlage des Malmöhus umgibt. Auf dem Weg nach Göteborg schauen wir uns noch eine Runde in Helsingborg um. Einstimmiges Urteil: hübsch hier! Auch die Ausblicke vom Hügel des Kärnan über die Stadt bis rüber nach Dänemark finden unsere Zustimmung!

Helsingborg Highlights: der Ausblick von der Anhöhe des Kärnan Turms, Übernachtung am Strand

Übernachtung: Camping am Strand in Frillesås

Schweden Roadtrip Helsingborg

Tag #3 Camping am Strand in Frillesås

Auf halben Weg zwischen Helsingborg und Göteborg schlagen wir unser Nachtlager auf. Ganz ehrlich spätestens in der zweiten Nacht haben Camping im Van und Schweden mein Herz erobert! Einfach unkompliziert am Strand übernachten, geht es noch schöner? Am nächsten Tag treffen wir nach kurzer Fahrt auch schon am Vormittag in Göteborg ein. Wir verfahren uns heillos, weil uns das Navi erstmal über die Strassenbahnschienen durch die eigentlich Autofreie Innenstadtbereich lotst. Upps!

Highlights Göteborg: Bootsfahrt durch Göteborg und den Seehafen (der größte Skandinaviens),  Entdeckung des veganen Restaurants „Open new Doors“ auf der schönsten Brücke Göteborgs

Übernachtung: Lisebergs Camping | Brudaremossen 20, 416 55 Göteborg

Schweden Roadtrip

Tag #4 Historische Strassenbahn No. 12 in Göteborg 

An Tag zwei geht unsere Entdeckungstour weiter.  Besuch der Fotografieausstellung  „Afgan Tales“ im Världskulturmuseet am Morgen und anschliessendem Mittagessen bei vegetarisch/veganem Buffet im Vergnügungspark Liseberg nebenan. Ja, da haben wir nicht schlecht gestaunt: ein komplett vegetarisches Restaurant in einem Vergnügungspark! Von dort springen wir spontan in die historische Strassenbahn No. 12, wo von der Holzvertäfelung bis zum Fahrkartenkontrolleur alles noch wie damals zu sein scheint. Entspannen im grünen des botanischen Garten, bevor es uns zurück auf den im Wald gelegen Campingplatz zieht. Das besonders schöne Wetter wollen wir mit einem selbstgekochten Abendessen und einem Bier vor dem Campervan genießen!

Highlights Göteborg: Världskulturmuseet, Botanicher Garten und die Fahrt mit der historischen Straßenbahn

Übernachtung: Lisebergs Camping | Brudaremossen 20, 416 55 Göteborg

Schweden-roadtrip-4

Tag #5  Liseberg – größter Vergnügungspark Skandinaviens

Drei Dinge überraschen mich sehr am Lieseberg: Der Vergnügungspark liegt mitten in Göteborg. Der Park als auch fast alle Fahrgeschäfte sind wirklich schön gestaltet und nicht der übliche Kitsch. Man zahlt Eintritt (95 SKR) und dann zahlt man jeweils noch einmal für alle Fahrgeschäfte oder kauft gleich ein Package. Mehr Göteborg und was wir noch alles von dieser Stadt gesehen haben, verrät Mandy in „Wie wärs denn mal mit Göteborg“.

Highlights Göteborg: Vergnügungspark Liseberg, Ausflug per Boot zur Festung Nya Älvsborgs Fästning

Übernachtung: Lisebergs Camping | Brudaremossen 20, 416 55 Göteborg

Schweden Roadtrip

Tag #6 Wildes Champing bei Röttle am Vättersee 

Von Göteborg geht es auf der Autobahn in ca. 3 Stunden gemütlich nach Röttle. Ein kleiner Ort entlang des Vättersee, auch wenn es aufgrund seiner Größe eher wie das Meer wirkt. Der Parkplatz an dem wir die nächste Nacht verbringen werden liegt so versteckt, wir verfahren und dreimal auf der Suche danach. Belohnt werden wir mit einem herrlich ruhigen Plätzchen am Hang mit Blick auf den See.

Highlights: Kochen in der Natur mit Blick über den See, Seele beim Sonnenuntergang am See baumeln lassen

Übernachtung: Parkplatz Röttle | kostenlos

Schweden Roadtrip

Tag #7 Von Röttle nach Gränna durch Schwedenwunderland

Auf einer Wanderung von Röttle nach Gränna geht es vorbei an rot angestrichenen Farmhäusern mit Äpfelbaumen und Blumengärten davor. Jedes Haus könnte dem Postkartenmotiv entsprungen sein, dass ich an meine Eltern in den Briefkasten stecke. Vorbei an kleinen Kornfeldern und Apfelbaumplantagen wandern wir ins Örtchen Gränna, dass für seine rot-weiß gestreiften Bonbons mit dem lustigen Namen Polkagries bekannt ist. Später geht es weiter Richtung Vadstenna. Der dortige Campaingplatz ist restlos voll und wir fahren spontan weiter zu einem schwedischen Freund nach Motala.

Highlight: Wanderung durchs Schwedische Bilderbuchlandschaft von Röttle nach Gränna und zurück

Übernachtung: Wärdshuset Berggrens Källare Hotel | Verkstadsvägen 91, 591 46 Motala

Schweden Roadtrip

Tag #8 Das Wardshus am Göta-Kanal in Motala

Das Wardshus zu deutsch Gasthof direkt am Göta-Kanal ist für zwei Tage unser Zuhause. Dank eines alten Freundes werden wir hier herzlich bewirtet. Motala war Anfang des 19. Jahrhunderts die Wiege der Industrialisierung. Während einer Wanderung oder Radtour entlang des Kanals  kann man alte Industriehallen, das Industriemuseum und erste Arbeiterwohnsiedlungen entlang des Göta-Kanals erkunden.

Highlight: lustiger Abend mit schwedischer Live-Musik bei selbstgebrautem Bier mit echten Einheimischen

Übernachtung: Wärdshuset Berggrens Källare Hotel | Verkstadsvägen 91, 591 46 Motala

Schweden Roadtrip

Tag #9 Bootsfahrt auf dem Göta-Kanal

Mit der Kung Sverker geht es auf dem Göta-Kanal von Motala nach Borensberg durch zahllose Schleusen und über den Borensee. In Borgensberg gefällt es uns so gut, dass wir später den Van für eine Nacht auf dem sehr luxuriös ausgestatteten Campingplatz des Ortes lenken. (Abfahrt und Ankunft der Bootstour im Hafen von Motala, direkt vor dem Tourismusbüro.)

Highlights: Bootsfahrt via 5 stöckigen Schleusse, Camping direkt am Göta-Kanal mit sehr viel Natur drumherum

Übernachtung: Borensäng camping, Bergvägen 30, 590 31 Borensberg,

Schweden Roadtrip - Göta Kanal Tour

Tag #10 Auf gehts nach Stockholm

Von Borensberg am Göta-Kanal geht es mit einem kurzen Aufenthalt in Linköping auf nach Stockholm an die Westküste Schwedens. Auf dem Campingplatz der Stockholmer Insel Långholmen parken wir für den Campervan für eine ganze Woche direkt unter einer Brücke. Die verträumten Landschaften von Småland und Östergotland werden gegen „Großstadtgetümmel“ eingetauscht.

Highlights: 2 stündiger Zwischenstop in Linköping, Einkauf von Brot und Leckereien in der Bäckerei Ronaldos, unser erster Stau vor Stockholm

Übernachtung: Camping auf  Långholmens Husbilscamping | Skutskepparvägen 1, 117 33 Stockholm

Schweden Roadtrip

Tag #11 Hallo schönes Stockholm

Erste Erkenntnis: die Hauptstadt Skandinaviens verteilt sich auf 14 Inseln. Zur Einführung nehme ich an einer 4 stündigen Tour teil. Die Stationen:  Altstadt „Gamla Stan“, das hippe Stadtteil Södermalm und ein Besuch im königlichen Palast, sowie des Vasa Museums mit dem ältesten Holzkriegsschiff der Welt. Abgerundet wird das Ganze mit vielen Hintergrundinformationen über das Leben von Stockholmern und Schweden. Richtig krass, für den Anmietung einer Wohnung in Stockholm aus erster Hand gibt es Wartelisten von 25 Jahren und aufwärts! Eine Wohnung aus zweiter Hand ist einfacher zu bekommen, aber darf legal bis zu 30 Prozent mehr kosten. Da ist Eigentum natürlich wesentlich attraktiver!

Highlights: geführte Stadttour durch Stockholm mit „Ourways“, Sekt schlürfen an der Bar im ABBA Hotel „Rival“

Übernachtung: Camping auf  Långholmens Husbilscamping | Skutskepparvägen 1, 117 33 Stockholm

Schweden Roadtrip

Tag #12 Tagesausflug zur Insel Landsort

Landsort gehört zur Insel Öja, die südlichsten Insel des Stockholmer Schärengarten (was für ein Wort!). Der älteste Leuchtturm Schwedens ist nicht das einzige, wohl aber das einprägsamste Fotomotiv der Insel. Ein schöner Sommertag mit leckerem Essen, Erkundung der Insel und eine wunderbar entspannte Atmosphäre, die so nur Inselbewohner ausstrahlen. Das Haar in der Suppe: mein flauer Magen bei der einstündigen Überfahrt mit der Fähre.

Highlights: Ausblick über die Ostsee vom Leuchtturm und Erkundung von Landsort

Übernachtung: Camping auf  Långholmens Husbilscamping

Schweden Roadtrip

Tag #13 Stockholm Erkundungen

Mit der Kamera auf eigene Faust Stockholm zu Land und zu Wasser entdecken. Für die nächsten Tage habe ich ein 72 Stunden Ticket, mit dem kann man neben U-Bahn (T-bana), Bus und Straßenbahn auch zahlreiche öffentliche Fährboote nutzen! Okay, auf eine Fähre springe ich zusammen mit Marco, den ich fast zufällig auf den Weg ins Zentrum treffe, und wir „verfahren“ uns. Wir wollten nur mal kurz schauen was wir vom Wasser aus alles sehen können und es stellt sich heraus das eine Rundtour über zwei Stunden dauert, Zeit die wir nicht nur wegen knurrender Mägen am Nachmittag nicht mehr haben.

Highlights: Sich einen Tag einfach mal treiben lassen, 20iger Jahre Party im Scandic Hotel am Haymarkt

Übernachtung: Camping auf  Långholmens Husbilscamping

Schweden Roadtrip

Tag #14 ABBA Museum in Stockholm

Schwedische Musikgeschichte, ABBA und jede Menge Spass beim Mitsingen, Tanzen und Erkunden des ABBA Museums nach einem langen Konferenztag.

Highlight: Karaoke auf der Bühne im ABBA Museum, ach überhaupt das ganze Museum ist ein HIT!

Übernachtung: Camping auf  Långholmens Husbilscamping

Schweden Roadtrip

Tag #15  Untergrundkunst in Stockholm

Kunst in Stockholms U-Bahn Stationen entdecken. 80 Prozent der Stockholmer U-Bahnstationen (T-Bana) wurden von 150 verschiedenen Künstlern gestaltet. Die Installationen sind nicht immer auf den ersten Blick auffindbar, man muss schon etwas Zeit mitbringen, wie an dieser Haltestelle „Stadion“ wo ich mindestens 30 Minuten mit Fotografieren verbringe. Mehr der schönen U-Bahn Stationen zeigt Barbaralicious in diesem Beitrag: Eine Welt der Kunst im Untergrund.

Übernachtung: Camping auf  Långholmens Husbilscamping

Schweden Roadtrip

Tag #16 Flug nach Umeå in Schwedisch Lappland 

Mitten im Wald verbringe ich meine erste Nacht im hohen Norden auf der alten Farm Tjar. Lagerfeuer, unglaubliche Stille, klare Luft und einen abendliche Flossfahrt auf dem Fluss und ein nicht enden wollender Sonnenuntergang. In der Sauna lasse ich den Abend ausklingen. Das alles lässt die Erinnerungen an aufregende Tage in Stockholm und den einstündigen Flug nach Västerbotten schnell in weite Ferne rücken.

Übernachtung: Tjarn – 60 km ausserhalb Umeås (nur buchbar für größere Gruppen)

Schweden Roadtrip

Tag #17 Umeå – Region Västerbotten

Highlights der Stadtführung durch Umeå: die schön angelegte Uferpromenade, das fotogene Kulturzentrum Väven und die weltweit größte private Gitarrensammlung im „Gitars Museum“. Abendessen mit Bierverkostung im REX und schlafen in der ehemaligen Seefahrermission Stora Hotellet.

Übernachtung: Stora Hotellet | Storgatan 46, 903 26 Umeå, Schweden

Schweden Roadtrip

Tag #18 Schlafen wie ein Vogel im Baumhaus

Beim Besuch im drittengrößten Freiluftmuseum Schwedens, das Västerbotten Museum, kann man nicht nur sehen wie die Schweden früher gelebt haben. Beim Backen des traditionellen Tunnbröd, beim Lasso werfen wie ein Sami oder beim Ziegen streicheln, darf man aktiv werden. Mittags geht es mit dem Auto gen Norden durch Wälder, vorbei an Seen und Flüssen und durch kleine Orte, die von den typischen roten Holzhäusern dominiert werden. Die größte Mutprobe des Tages ist das White-Water-Rafting durch Stromstellen der Stärke vier im Herzen Lapplands. Die Nacht verbringe ich mit traumhafter Aussicht übers Wasser mit einem nicht endenden Sonnenuntergang im Baumhaus in Granö-Beckasin.

Highlights: Brot backen im Västerbotten Museum,White-Water-Rafting und Übernachtung im Baumhaus.

Übernachtung: Baumhaus „Birdsnest“ | Blåkullevägen 4, 922 95 Granö

Schweden Roadtrip

Tag #19 Aufwachen mit traumhafter Aussicht

Am Tag zuvor habe ich bis Mitternacht die Sauna besucht und schlief erst weit nach 1 Uhr ein. Wie soll man bei dem Ausblick auch schlafen, wenn der Sonnenuntergang nahtlos in den Sonnenaufgang übergeht? Morgens bin ich hundemüde, am liebsten würde ich den ganzen Tag im Bett bleiben. Trotz Sauna, stellt sich ein ordentlicher Muskelkater in der Bauchregion vom Rafting ein. Also doch Aufstehen und Bewegen bei einem Bummel durchs Dorf, bevor erst nach Umeå zurückgeht, um von dort mit der Schwedischen Eisenbahn in knapp 7 Stunden zurück nach Stockholm.

Highlight: Aufwachen im Baumhaus

Übernachtung: Birka Hostel | Stockholm

Schweden Roadtrip

Tag #20  Letzter Tag in Stockholm

Am letzten Tag in Schweden suche ich mir ein schönes Café etwas abseits des Zentrums zum entspannten Frühstücken. Der Hochsommer hat Stockholm erreicht und bei 27 Grad hüpfe ich lieber in einen Hopp-On-Hopp-Off, als mir Blasen zu laufen. Die Bustour schafft es mir den bisher noch unerschlossenen Teil Stockholms zu zeigen bis ich am Fotografie Museum, dem Fotografiska aussteige. Beindruckend und auch sehr überraschend fand ich die zwei temporären Ausstellungen von Bryan Adams. Ja, richtig! Der berühmte Sänger ist auch ein Fotograf! Am Abend nehme ich den Bus zum Arlanda Flughafen und fliege zurück nach Berlin

Highlight: Frühstück im Kaffeverket, Besuch des Fotografiska

Schweden Roadtrip

Bye, bye Schweden

Reisen im Campervan ist nicht nur soviel bequemer, als ich erwartet habe, es fühlt sich auch unheimlich befreiend an. Ich kann nicht sagen, ob es einfach nur an der Spontanität und Flexibilität liegt, die ein mobiles „Zuhause“ mit sich bringt. Die schöne Natur Schwedens und eine geringe Bevölkerungsdichte sind sicher auch Gründe für dieses Freiheitsgefühl bei einem Großstädter wir mir.

Für mehr Einblicke ins Camperleben kann ich dir Mandy’s Blog Movin’n‘ Grovin wärmstens ans Herz legen! In der Rubrik Van Life bloggt sie im Moment noch als Neuling übers Reisen, Leben und Arbeiten aus dem Wohnwagen.

Schweden Roadtrip

Zusätzliche Reiseinformationen zu Schweden

Geld

Obwohl Schweden zur EU gehört, wird bis heute mit der Schwedischen Krone (SKR) bezahlt. Besonders überraschend für mich, man kann fast überall jeden noch so kleinen Betrag mit Maestro und Kreditkarte bezahlen. Schweden strebt an bis Ende 2016 bargeldlos zu gehen. Deshalb wären wir theoretisch bis auf drei Ausnahmen auch ohne Bargeld ausgekommen. In einigen Restaurants und Cafés war sogar nur Zahlung mit Plastikkarte möglich!

Genutzte Pässe

48 h CityCard Göteborg: Sightseeing Pass der Eintritte zu zahlreichen Museen, Liseberg Vergnügungspark, Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, Oldtimer Tram No.12, Paddan Bootstour, Hop-on-hop-off Bus, verschieden Fähren, kostenfreies Parken und vieles mehr gewährt)

Stockholm Pass: Sightseeing Pass der Eintritte zu zahlreichen Museen, Nutzung der Hop-on-hop-off Bus und Boot und vieles mehr gewährt)

72 h Stockholm Travel Card: 72h Ticket zur unbegrenzten Nutzung aller Öffentlichen Verkehrsmittel (Fähre, U-Bahn, Tram & Bus)

Anreise/Abreise und Zwischendrin

  • Berlin – Kopenhagen: Flixbus
  • Kopenhagen – Malmö: Dänische Eisenbahn (Ticketkauf vor Ort)
  • Stockholm – Umeå: Flug mit BRA Airlines (1 Stunde Flugzeit)
  • Umeå – Stockholm: Zugfahrt mit der schwedischen Eisenbahn SJ (7 Stunden direkt)
  • Stockholm – Berlin: Norwegian Airlines

Schweden Roadtrip

Danke an Göteborg.com, Visit  Stockholm und Visit Umeå für die Unterstützung dieses Schweden Roadtrips. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schweden ich komme...auf einen Roadtrip vorbei!
5 Tipps Polarlichter zu fotografieren

Synke

Ob auf Reisen um die Welt oder in meiner Heimat Berlin - UNTERWEGS bin ich immer mit meiner Kamera.

7 Kommentare

Kommentar schreiben

FEEDBACK