September Fotografie

Unglaublich wie schnell der September verging! In diesem Jahr ist er eindeutig der Übergang vom Sommer zum Herbst. So war ich Anfang September nochmals für ein Wochenende an der Ostsee. Ein letztes Mal am Strand in der Sonne liegen, im Bikini wohl gemerkt.

Was gibt es sonst Spannendes zu berichten?

1. Mein veganes September Experiment. Mir tat es sehr gut mich wieder intensiver mit Ernährung auseinander zusetzen. Vor allem als ich nach einem Sommer voller süßer Naschereien feststellen musste, dass alle meine Jeans zu eng waren! Ich habe den Spass am Kochen wiederentdeckt und viel experimentiert, wie ich Essen vor und nach der Zubereitung fotografisch toll in Szene setzen kann. Von wegen mit Essen spielt man nicht! Mehr im Beitrag Veganer September.

2. Im September hatte ich ein tolles Portrait Shooting mit Glenn Crossley.  Glenn ist ein Schauspieler aus Vancouver, den es diesen Sommer nach Berlin zog. Wir hatten ein sehr produktives und lustiges Portraitshooting rund um die Admiralsbrücke in Kreuzberg. Ich habe mir fest vorgenommen noch etwas ausführlicher darüber zu bloggen.

3. Vergangene Woche stand für mich ganz im Zeichen der Social Media Week Berlin. Ich habe spannende Vorträge besucht und an Workshops teilgenommen. Diese Woche hat mir viele neue Inspirationen und Impulse für die Jobsuche und für meinen Blog und gegeben.

4. Natürlich war ich auch wieder gezielt mit meiner Kamera unterwegs. In diesem Monat habe ich mich auf meinen Streifzügen verstärkt auf Architektur konzentriert. Zum Beispiel bei einem Ausflug ins sagenumwobene Berlin Marzahn, dass mich sehr positiv überrascht hat!

Basierend auf den Schönwetter Prognosen fürs vergangene Wochenende habe ich am Freitag einen Fotowalk für meine Internationale Fotogruppe organisiert. Trotz absolut kurzfristiger Planung war der Trip zur Pfaueninsel mit 17 Teilnehmern mein bisheriger Rekord. Es gab viele neue Gesichter und wir hatten eine super Zeit mit unseren Kameras auf der Jagd nach den berühmten Pfauen.

September Fotografie

#Ostsee #vegan #Portrait #SMWBerlin #Pfaueninsel #regen #Marzahn #BTW13 #food

 Was bringt der Oktober?

Ich freue mich sehr auf das herbstliche Berlin und seine Umgebung. Die bunte Blätterpracht ist einfach immer schön zu fotografieren oder aber einfach unter dem Geraschel der gefallen Blätter lange Spaziergänge zu machen und sich dann später mit einem heißen Getränk aufzuwärmen!

1. An erster Stelle steht im Oktober mein Traumjob! Ich war bereits im September fleißig auf der Suche und hatte ein paar Interviews, aber seit den letzten Tagen habe ich plötzlich das Gefühl das eine Veränderung bevorsteht. Ich bin gespannt!

2. Ein absolutes Highlight in Berlin ist das zehntägige Festival of Lights! Vorallem für alle Freunde der Nachtfotografie mit Langzeitbelichtung wie mich ein absoluter Traum! Los geht es am 9. Oktober mit einem Meetup am Gendarmen Markt mit meiner Fototruppe. Aber das ist noch nicht alles! Ich darf mit dem berühmten „Festival of Lights“ Fotografen Enrico Verworner mit Kamera und Tripod durch die beleuchtete Nacht ziehen!

3. Ende des Monats werde ich ein paar Tage ausserhalb Deutschlands unterwegs sein. Wohin es geht? Das verrate ich sobald es soweit ist, ein Tipp vorab:  die Tickets sind schon gebucht und es ist der zweite Trip dieses Jahr in das Zielland ;)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Veganer September - Erster Zwischenstand
Ausflugtip für schöne Tage: Die Berliner Pfaueninsel

Synke

Ob auf Reisen um die Welt oder in meiner Heimat Berlin - UNTERWEGS bin ich immer mit meiner Kamera.

Feedback