Fotobuch Saal_Digital

Das visualisieren von schönen Momenten ist heute Dank der technischen Möglichkeiten in der Fotografie sehr leicht geworden. Allerdings stellen die Fülle der festgehaltenen Momente, Erlebnisse und Erinnerungen auch für mich eine immer größere Herausforderung dar.

Was mache ich mit dem tausenden von Fotos, die ich jährlich fotografiere?

Einige nutze ich natürlich, um meine Blog zu illustrieren. Das ist aber nur ein Bruchteil der 5822 privaten Bilder, die allein von 2015 in meiner Festplatte schlummern. Anstelle eines Jahresrückblickes auf meinem Blog, sollte es dieses Jahr ein ganz persönlicher Rückblick auf 2015 werden: ein Fotobuch mit Highlights meiner Reisen, aber vor allem viele persönlichen fotografische Momenten.

Nicht irgendeins. Ich teste ein Fotobuch von Saal Digital. Ein Fotobuch mit ausbelichteten Seiten auf Fotopapier und Hardcover. Kein Digitaldruck, mit dem ich bzgl. der Fotoqualität bisher nie glücklich war. Das ist natürlich eine Frage des Anspruchs, die jeder für sich entscheiden sollte.  Falls du dich fragst wo die genauen Unterschied liegen, hier gibt es einen schönen Vergleich.

Vorbereitung

Ich verbringe ein Weilchen mit der Auswahl des Formats fürs Fotobuch und entscheide mich für das „Handtaschenformat“ von A5 (15 x 21 cm). Ursprünglich sollte es sich Budgettechnisch im Rahmen von ca. 40 € bewegen, was bei diesem Format  56 Seiten entsprach.  Am Ende wurden es „ein paar“ mehr. Insgesamt kamen stolze 86 Seiten (54,95€) zusammen. Es gab einfach zu viele Momente die mit ins Fotobuch wollten.

Der schnellste und einfachste Teil waren das Herunterladen und die Installation der Software, die auch für Mac-Nutzer wie mich erhältlich ist. Die Fotobuch-Software ist sehr intuitiv. Ohne lange mit den diversen Funktionen rumspielen zu müssen, habe ich mir trotzdem vorab kurz das Fotobuch Tutorial angeschaut.

Fotobuch Saal_Digital

Saal Digital Software

Gestaltung

Den größte Arbeitsaufwand stellte tatsächlich die Bildauswahl und Nachbearbeitung in Lightroom vorab dar. Die Ausgestaltung des Fotobuches nahm weniger als zwei Stunden in Anspruch. Für den Bucheinband als auch für die Fotoseiten entschied ich mich für Glanz. Das kostet für den Einband 5 € extra, lohnt sich aus meiner Sicht aber wirklich. Ich wählte einfache, einheitliche Layouts und verzichtete ganz auf Hintergründe oder Cliparts. Am Ende betitelte ich ausgewählte Seiten zu meinen Reisen in 2015 mit entsprechenden Untertiteln wie  Terre de l’Ebre, White Sands oder den englischen Cotswolds.

Mit der Auswahl des Covers, dass sich über die Vorderseite und Rückseite des Fotobuches schlägt, tat ich mich am Ende doch recht schwer. Alle von mir ausgewählten Fotos stellten sich als unpassend heraus, weil ich offenbar den golden Schnitt auf der linken Bildseite lege. Heisst das Motiv landete immer auf der Rückseite des Fotobuchs oder gar zu Hälfte auf dem Buchrücken.

Zwischendurch abspeichern des Fotobuches (Projekt) nicht vergessen!

Fotobuch Saal-Digital: Doppelseite mit Layoutvorlage

Doppelseite mit Layoutvorlage

Bestellung & Lieferung

Der „Upload“ des gespeicherten Fotobuches dauerte in meinem Fall ca. 20 Minuten. Ich hatte für den Druck alle Bilder in hoher Auflösung und mit 300dpi abgespeichert. Fotos mit kleiner Auflösung sollten weniger Zeit benutzen. Mein Computer geht nach ein paar Minuten auf Sparmodus, was den Upload dann auch mehrmals unterbrach bis ich die Einstellung änderte.

Montag spät abends schickte ich meine Bestellung ab. Aufgrund des mehrmaligen Abbruchs war ich kurzzeitig etwas unsicher, wie oft die Zahlung durchgangen war. Aber dank Bezahlung via Paypal konnte ich es leicht auf meinem Konto prüfen. Dienstag Morgen hatte ich die Benachrichtigung im E-Mail Postfach, dass meine Fotobuch in Druck gegangen ist und am Donnerstag Nachmittag hielt ich es bereits in den Händen!

Das fertige Fotobuch

Was mir gefällt

  • die ausbelichtenten Fotoseiten als auch der Einband wirken sehr hochwertig
  • mit dem farblichen Ergebnis bin ich sehr zufrieden – kein automatische Nachbearbeitung der Fotos wie es bei anderen Anbietern oft der Fall war
  • vor allem die Doppelseiten lassen meine ausgewählten Fotografien wunderbar wirken
  • die Panoramabindung ohne Wulst in der Buchfalz lässt die Fotos über die Doppelseite nahtlos erscheinen
  • keine Verzerrungen der Fotos bei Darstellung über die komplette Doppelseite, was bei anderen Anbietern schon mehrmals auftrat
  • das Buchcover im A5 Format ist auch ohne extra Wattierung etwas dicker und schön griffig
  • intuitive Nutzung der Software
  • extrem schnelle Lieferung (2-3 Tage)
Fotobuch Saal-Digital

Buchfalz der Panoramaseiten

 

Was mir nicht gefällt

  • die erste Umschlagseite ist bereits gestaltet und man sieht die Klebung dadurch leicht durch. Da hätte ich mir gewünscht das die Umschlagseiten am Anfang und Ende nicht bedruckt werden. Sprich das man erst auf Seite 2 einsteigt
  • nach mehrmaligem Durchschauen quietschen die Seiten immer etwas, was mir immer einen kleinen Schreck einjagt
Fotobuch Saal-Digital: Innenseite des Hardcover

Innenseite des Hardcover

Mein Fazit zum Fotobuch Saal Digital

Das Fotobuch Saal Digital ist ein hochwertiges und wirklich schönes Geschenk das ich mir zum Abschluss meines Reisejahres 2015 machen konnte. Der höhere Preis rechtfertig sich mit den guten Druckergebnissen auf echten Fotoseiten und der Verarbeitung des Buches. Die Leichte Nutzung der Software und die sehr schnelle Lieferung vervollständigen den guten Eindruck.

Derzeit bekommt man übrigens als Neukunde einen 15 Euro Gutschein auf der Saal Digital Webseite. Ein weitere Grund zur Gestaltung eines eigenen Fotobuches!

Was machst du mit deinen Fotos, die du das Jahr über machst? Nimmst du dir die Zeit auch mal ein Fotobuch nur für dich zu erstellen? 

——————————————————————————————————————————————-

Vielen Dank an Saal-Digital,  die das Fotobuch zu Teilen unterstützt haben. Alle Ansichten sind meine eigenen. 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Champaign - Zu Tisch im Herzen Amerikas
Verrückte Herausforderungen 2016

Synke

Ob auf Reisen um die Welt oder in meiner Heimat Berlin - UNTERWEGS bin ich immer mit meiner Kamera.

4 Kommentare

Kommentar schreiben

FEEDBACK