Foto Freitag aus Italien

Es ist jetzt genau zwei Wochen her, dass ich barfuss an der rauen Kante eines natürlichen Felsenswimmingpools stand.

Während ich auf das türkis-blaue Meerwasser in der Tiefe blicke, steigen zwei sehr gegensätzliche Gefühle in mir hoch:

  1. Ein aufregenderes Kribbeln, dort würde ich gleich hinunter springen und mich großartig fühlen. Da war ich mir sicher. Keine vier Wochen zuvor hatte ich eine ähnliche Situation in einem Abenteuervideo gesehen und gedacht: „hey, das will ich auch mal machen!“
  2. Das andere Gefühl ist Angst! Will ich das wirklich? Was alles passieren könnte und überhaupt sieht es verflixt hoch aus. Je, länger ich da so stehe, desto höher erscheint es mir plötzlich.

Was sollte schon passieren? Die Kinder von Salento, so nennt sich die Gegend hier, springen auch die ganze Zeit vor meinen Augen.

Wovor habe ich Angst? Warum will ich das unbedingt?

Anfangs ist meine Angst größer! Ich weiche immer wieder zurück und lasse den Mutigen den Vortritt. Plötzlich bin ich soweit. Ich nehme all meinen Mut zusammen und springe!  Endlich! Was passiert? Nichts! Ich tauche auf und ein Gefühl des Glücks durchströmt meinen Körper.

Dieser Sprung in die Tiefe ist nur ein symbolischer. Ich habe leichte Höhenangst, die ich aber trotzdem überwunden habe. Viel größer ist bei mir häufig die Angst vor den kleinen Entscheidungen im Leben, die mich davon trennen glücklich zu sein.

Komischerweise finde ich gerade auf Reisen eher den Mut mich meinen kleinen und großen Ängsten zu stellen und sie zu überwinden. Stück für Stück geht es voran! Dem Foto Freitag widme ich dieses Bild, dass an dem schönen Ort mit dem besagten natürlichen Felsenswimmingpool entstanden ist. La Grotta della Poesia bei Sonnenuntergang.

Habt ein schönes Wochenende. Foto Freitag aus Italien

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
7 Tage Dolce Vita in Apulien: ein Fototagebuch
Was tun mit Herren-Besuch in Berlin?

Synke

Ob auf Reisen um die Welt oder in meiner Heimat Berlin - UNTERWEGS bin ich immer mit meiner Kamera.

4 Kommentare

Kommentar schreiben

FEEDBACK