Chicago Skyline zu fotografieren

Vier Tage Chicago! Das war ich mir und der „Windy City“ am Michigan Lake nach einer viel zu kurzen Stippvisite im Jahr zuvor einfach schuldig. Deshalb fiel meine Wahl erneut auf Chicago als Ausgangs- und Endpunkt einer einmonatigen USA-Reise.

Architektur ist ein großes Thema in Chicago. Das wird bereits am ersten Tag klar, als ich einmal von Nord nach Süd über die Michigan Avenue oder auch die Magnificent Mile bummeln. Moderne Architektur mit glatten Glasfronten vermischt sich immer wieder mit der dekorativen Art-Déco Architektur, der 20iger und 30iger Jahre. Auch die Skyscraper zwischendrin dürfen in einer amerikanischen Stadt natürlich nicht fehlen. Erst durch sie formt sich aus der Ferne eine Skyline mit 100% Wiedererkennungswert.

Während meines Besuchs erkundete ich die unterschiedlichsten Blickwinkel auf Chicagos Skyline mit Kamera und Stativ.

Wo man die Standorte findet und welche sich besonders für Nachtfotografie oder während der blauen Stunde eignen, habe ich in diesem Beitrag zusammengefasst.

Die schönsten Orte die Chicago Skyline zu fotografieren

#1. Chicago Lincoln Park:

Ein Trip zum Lincoln Park lohnt sich nicht nur wegen der schönen Aussicht auf die Stadt. Mit dem 151 Bus gelangt man für 2,25 Dollar in Bar von Downtown in den Park, der im nördlicheren Teil den Lincoln Zoo beherbergt. Ich fahre also gleich direkt bis zum Zoo, der mit freiem Eintritt lockt. Von dort kann man gemütlich Richtung Skyline schlendern und sich seinen eigenen perfekten Fotospot suchen. Mein Lieblingsmotive sind die Skyline unter dem Holzpavilion, der von aussen an eine Bienenwabe erinnert und der Blick von der Parkbrücke mit Reflexionen der Skyline im Wasser.

South Pond Pavilion oder von der Brücke

Lincoln Park - Fotospot

Das Foto unterm Holz Pavilion entstand am Tag meines Rückfluges Ende Mai. Mir gefiel es im Lincoln Park so gut, dass ich unbedingt noch einmal an diesen Ort zurück wollte, den ich Anfang Mai zum ersten Mal besucht hatte. Die Umgebung war mittlerweile durch den Wechsel vom Frühling zur Sommerlandschaft eine ganz andere.

Brücke im Lincoln Park

Dieser Standpunkt eignet sich vor allem in der weniger grünen Jahreszeit, wen der Blick ohne Ablenkung und Hindernisse direkt auf die Skyline fällt. Sicher aber auch sehr reizvoll im Herbst.

#2.Chicago River:

Während erster Erkundungstouren zu Fuß bietet sich schon ein erster guter Überblick über die Stadt. Ganz besondere Perspektiven und einzigartige Momente die Chicago Skyline zu fotografieren, ermöglichte aber erst eine Architektonischen Bootstour auf dem Chicago River. Natürlich habe ich nicht nur Fotos geschossen, sondern auch Einblicke in die Historie und den Aufbau der Stadt Chicago mit seiner Mischung aus Art Déco und Moderner Architektur bekommen. Wir hatten Glück mit dem Wetter und ich habe fast die komplette Tour über Deck verbracht und fleissig fotografiert. Die Tour dauerte 1,5 Stunden, wird nur in Englisch angeboten und kostet ca. 50 US Dollar. Einziges Manko: für das 8 Monate alte Baby meiner Freundin mussten wir ein zusätzliches Ticket für ca. 25 US Dollar erwerben.

Aussicht während der Architektur Bootstour

Skyline Fotospot während der Architektur Bootstour

#3 Willis Tower:

Die Chicagoer nennen ihren höchsten Wolkenkratzer nach wie vor lieber Sears Tower. Aber egal wie man ihn nennt, der Blick und ein Foto von der Aussichtplatform im 103. Stock ist hundertprozentig Pflichtprogramm während jedes Chicagoaufenthaltes. Ein paar Spiegelungen beim Fotografieren durch die Fensterscheibe lassen sich nicht vermeiden. Gleich nebenan auf der Südseite der Aussichtplatform (Skydeck) kann man gleich auch seinen Mut testen und auf dünnen Plexiglas einen Blick in die Tiefe riskieren! Es hat schon echt einen Moment an Überwindung gekostet bis ich mich getraut habe. Fotobeweis hier. Eintrittskosten 22 US Dollar. Babies dürfen kostenlos rauf.

Aussichtsplattform des ehemals höchsten Gebäudes der USA

Aussicht vom Willis Tower

#4 Chicago Cloud Gate:

Am Wolkentor im Millennium Park, dass häufig auch einfach nur „The Bean“ genannt wird, kommt man nicht vorbei. Diese modernde Kunstinstallation des Briten Anish Kapoor muss man einfach selbst erleben! Eines meiner Fotomotiv wegen der 360 Grad Panoramas der aufgrund der Spiegelung. Unbedingt früh morgens besuchen, da sich ansonsten die Sonne sehr stark auf der Oberfläche spiegelt und man das Fotografieren aus diesem Standpunkt vergessen kann.

360 Grad Ansichten

Chicago Cloud Gate

Orte die Chicago Skyline zu fotografieren: Tag und Nacht

#5 Milton Lee Olive Park:

Auf dem Weg zum berühmten Navy Pier kann man im Milton Lee Olive Park nicht nur entspannt am Michigan See spazieren gehen, sondern hat auch eine super Sicht auf die Chicago Skyline. Inklusive jeder Menge Platz für Skyline Fotos bei Tag und auch bei Nacht. Aufgrund der Nähe zu Chicago Downtown würde ich diesen Spot bei wenig Zeit oder Jetlag für Nachtfotografie bevorzugen.

Chicago Skyline ganz nah dran

Milton Lee Olive Park

#6 North Avenue Beach: 

Im Rücken der Strand mit einen farbenfrohen Sonnenuntergang und vor uns die die Chicago Skyline während der blauen Stunde. Besser könnte ein Erlebnisreicher Tag in Chicago nicht zu Ende gehen. Neben Stativ und Fernauslöser sind Mütze und Handschuhe Anfang Mai mein wichtigstes Utensil bei den Nachtaufnahmen. Läuft man zurück zur North Beach Avenue kann man von der anderen Straßenseite auch gleich den Bus 151 zurück nach Downtown erwischen.

Strandpromenade zur blauen Stunde

Chicago Strandpromenade des North Avenue Beach

#7 Chicago Millennium Park 

Einfach eine Runde durch den Millennium Park bummeln und es finden sich mehr als nur ein guter Fotospot mit der Chicago Skyline. Plant man etwas Nachtfotografie würde ich mir den richtigen Fotospot tagsüber aussuchen, um für Fotos während der blauen Stunde die Kamera und Stativ bereit zu haben.

Fotospot im Millennium Park

Mehr Tipps zu Chicago und Illinois

Hast du weitere Tipps? Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang welchen weiteren Ort kannst du empfehlen?

Vielen Dank an  „Enjoy Illinois“,  die mich mit Touren in Chicago unterstützt haben. Alle Ansichten sind meine eigenen. 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
24 Stunden New Orleans
Ein Auslandstrip für 20 Euro. So geht's!

Synke

Ob auf Reisen um die Welt oder in meiner Heimat Berlin - UNTERWEGS bin ich immer mit meiner Kamera.

1 Kommentar

Kommentar schreiben

FEEDBACK